Auf den Spuren einer Kirche der Armen

Erstellt am:

Friedensfest Augsburg, Fürsorge & Herrschaft. Stadtführung, auf den Spuren einer Kirche der Armen.

Fürsorge & Herrschaft

Aus dem Friedensfestprogramm 2021

Auf den Spuren einer Kirche der Armen
Stadtführung mit Wolfgang Krauß

  • Samstag 24.7.21, 10 Uhr
  • und  Samstag 31.7.21, 10 Uhr

Beitrag: 10 €

Augsburg im Mittelalter, weltliche und kirchliche Macht verbündet. Bischof und Stadt sorgen für alle. Wohltätige Stiftungen investieren in Fürsorge und Seelenheil. Die Reformation bringt keine neue Ordnung, sondern paritätische Verdopplung.

Wir folgen den Spuren sozial und religiös dissidentischer Gruppen wie der Bewegung um den Prediger Schilling 1524 und der „Gartengeschwister“ ab 1526. Kritik an ungerechter Wirtschaft verbindet sich mit selbstorganisierter Armenkasse. Eine Kirche der Armen. Doch der Stadtrat reagiert mit „fürsorglicher“ Kriminalisierung und Verfolgung.

Zurück