Lobpreislieder und Lobpreismusik für Milionen

Erstellt am:

Lobpreislieder mit einer tiefen Aussage, brauchen wir

„Lobpreis für Millionen“, so heißt eine Sendung des Schweizer Radio SRF. In der Sendebeschreibung steht zur Sendung: “Lobpreis-Bands generieren Millionen Klicks und füllen Konzerthallen, und zwar weltweit. Aber, was genau ist Lobpreismusik, wo sind ihre Stärken, wo ihre Grenzen, nicht nur musikalisch, sondern auch theologisch?” Dennis Thielmann und Karin Franz werden zu diesen und weiteren Fragen interviewt.

Seit Jahren setzt man sich im Bildungszentrum Bienenberg kritisch-konstruktiv mit dem Lobpreis-Phänomen auseinander. Neulich wurde vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), in der Sendung „Perspektiven“, ein Interview mit Dennis Thielmann veröffentlicht, Tielmann leitet die Fachstelle Musik & Theologie auf dem Bienenberg, er sagt: „Ich glaube es ist Zeit, die Musik im Gottesdienst theologisch und musikalisch wieder offener und breiter zu denken, als es der Mainstream-Worship macht, und alternative Ansätze zu suchen“. Damit spricht er aus, was viele täuferische Gemeinden seit Jahren denken.
Eine reflektierte Musik- und Gottesdienstpraxis, die eine moderne Sprache spricht, soll eine achtsame und ehrliche Spiritualität zum Ausdruck bringen, und dabei zu einer Inspirationsquelle für eine Kultur des Friedens sein. Sie soll die Nöte, Ängste und Freude des Lebens widerspiegeln, Gott* in die Suche mit einbeziehen.

Die die Sendung, man kann sie nachhören auf der Netzseite des SRF

Mennoniten Anbetungslieder, Anbetung modern

Zurück