Menno-Simons-Predigtpreis-Verleihung am 26. September 2021 in Hamburg

Erstellt am:

Verleihung des Predigtpreises

Menno-Simons-Predigtpreis 2021, an Daniel Kaiser

Am Sonntag, den 26. November 2021 verleiht die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen (Universität Hamburg) mit einer öffentlicher Veranstaltung, den Menno-Simons-Predigtpreis an Daniel Kaiser, Daniel Kaiser studierte Theologie, heute ist er Leiter der Kulturredaktion des Hamburger Radiosenders NDR 90,3. Die prämierte Predigt wird im Gottesdienst der Mennonitenkirche Hamburg, am 26. September, zu hören sein (10.00 Uhr). Im Anschluß ist die öffentliche Preisverleihung.

Alle Interessierten die in Hamburg nicht dabei sein können, sind herzlich eingeladen, über den YouTube-Kanal der Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona, die Predigt per Live-Übertragung mitzuverfolgen.

https://www.youtube.com/Mennoniten-zu-Hamburg-und-Altona

Kurzweilige Corona-Predigt
Die prämierte Predigt über „Die Salbung in Betanien“ (Markus-Evangelium 14:3-9) besticht durch ihre klare, eindeutige Sprache, ohne inhaltlich zu verflachen. Kurzweilig erzählt Daniel Kaiser die Begebenheit nach, in der eine Frau in die „Männerrunde“ der Jünger tritt und Jesus mit teurem Öl salbt. Skandalös, denn mit dem Erlös aus dem Verkauf dieses Öls hätte vielen Armen geholfen werden können! Kaiser versteht es hervorragend, diese Geschichte in den gegenwärtigen Kontext der Corona Pandemie zu übertragen. Moralisierende Abwägungen treten in den Hintergrund, wenn die Frage nach den unmittelbaren Bedürfnissen zugelassen wird: Was ist hier nötig? Wer braucht hier was? – Mitgefühl, Zuwendung, Zärtlichkeit. Jesus wird hier zum „Christus“ (d.h. der Gesalbte). „Denn da, wo wir uns verschwenden, wo wir uns verschenken, genau da in diesem kostbaren Moment berühren sich Himmel und Erde“, so schließt die Predigt.

Wahrlich ich sage euch: Überall auf der Welt, wo die Heilsbotschaft verkündet werden wird, da wird man auch von dem sprechen, was diese Frau getan hat, zu ihrem Gedächtnis.

Markus 14,9 Menge Bibel

Was hat es mit dem Menno-Simons-Predigtpreis auf sich?

Mit dem Menno-Simons-Predigtpreis sollen Predigten angeregt und gewürdigt werden, die das biblische Zeugnis im Licht der täuferisch-mennonitischen Tradition zur Sprache bringen. Im Horizont gelebter Ökumene sollen sie friedenskirchliche Orientierung fördern und durch Glaubwürdigkeit überzeugen, um spirituelle Stärkung zu bieten. Ferner sollen die Predigten zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen des öffentlichen Lebens anregen – über die eigenen konfessionellen Grenzen hinaus.

Mennoniten, täuferisch-mennonitisch, Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen (Universität Hamburg), Predigtpreis, Predigtpreisverleigung, verleigung, Täuferisch. Mennonitisch, Verleihung des Predigtpreises.

Zurück