Mennoniten im Herzogtum Sachsen-Meiningen und Franken bis Ende des 19. Jahrhunderts

Erstellt am:

Buchvorstellung

Entstehung und Entwicklung der mennonitischen Gemeinde im Herzogtum Sachsen-Meiningen und in Franken, von Beginn der Einwanderung 1776 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Buch Hermann Hage.

Die Entstehung und Entwicklung der mennonitischen Gemeinde im Herzogtum Sachsen-Meiningen und in Franken, von Beginn der Einwanderung 1776 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.

Das Buch erzählt die unbekannte und spannende Geschichte der fast 250 Jahre alten mennonitischen Gemeinde im westlichen Thüringen und im östlichen Unterfranken.
Die Mennoniten, aus den Täufern der Reformationszeit hervorgegangen, gehören heute zu den Evangelischen Freikirchen. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein dauerte der Prozess der religiösen und gesellschaftlichen Gleichstellung dieser Glaubensgemeinschaft. Aufgrund der zurückgezogenen Lebensweise ihrer Mitglieder blieben ihr Wesen und Wirken meist weitgehend im Verborgenen. Dennoch hat sie in vielen Regionen, so auch in Südwest- und Süddeutschland, bis in die heutige Zeit erkennbare Spuren in der Religions-, Sozial- und Landwirtschaftsgeschichte hinterlassen.

Mennoniten in Bayern und Thüringen – ernsthaft? Aber ja! Bereits in seiner Dissertation von 2009 war Hermann Hage, gebürtiger Regensburger mit amischen Vorfahren, dem Leben der amischen Mennoniten in Bayern im 19. Jahrhundert und ihrer beinahe vergessenen Welt nachgegangen. Jetzt, im erfreulich handlichen und ansprechend gestalteten neuesten Band der „Mainfränkischen Hefte“, erfahrt auch Nord-Nordbayern und Thüringen mehr über Mennoniten in Franken und Thüringen. Denn nur wenig mehr als nichts ist in dieser Gegend heute über die Täuferbewegung bekannt, weder über ihr religiöses und gesellschaftliches „Wesen und Wirken“ noch ihren Kampf um Anerkennung über die Zeiten hinweg – zumal aufgrund eines betont abgeschiedenen, bescheidenen Lebens in meist ländlichen Kommunitäten.
Die heutigen Mennoniten werden als eine auf die Reformationszeit zurückgehende moderne Friedenskirche mit Bekenntnis zur Jesus Christus, mit freiwilliger Mitgliedschaft (Erwachsenentaufe, bzw. Glaubenstaufe) gezählt.

Autor: Hermann Hage
Fadengehefteter Festeinband 14,8 cm x 24 cm
248 Seiten, 23 farbige und s/w Abbildungen
Herausgeber: Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V. Würzburg
ISBN: 978-3949015021
1. Auflage, 2021

Tags: Mennoniten in Bayern, Mennoniten in Thüringen, Buch über Mennoniten, über die Täuferbewegungen. Das ist Mennonitische Geschichte, Täfergeschichte in Mitteldeutschland. Buch Buchvorstellung.

Zurück