Ökumenischer Studientag für Flüchtlingsarbeit und Kirchenasyl

Erstellt am:

Migrationspolitik in Zeiten der Abschottung

30. Ökumenischer Studientag für Flüchtlingsarbeit und Kirchenasyl

Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!

Karl Valentin

Beschreibung des Studientags

Migration in Zeiten der Abschottung. Studientag.

Wenn Menschen auf der Flucht vor einem Leben sind, das sie zu erdrücken droht, ist schwarzer Humor – wie das Zitat von Karl Valentin – ein Spalt zum Atmen und zum Hoffen. Dass es nicht noch schlimmer werden kann, als es ohnehin schon ist, genügt fast schon. Für diese Art von Hoffnung ist kein Zaun zu dicht, kein Risiko zu hoch, kein Widerstand zu aussichtslos.

Hierzulande ist widerständiges Hoffen dringlich in Politik, Staat und Gesellschaft, damit Menschenrechte und Flüchtlingsschutz nicht gänzlich der Menschenverachtung völkischer Nationalisten zum Opfer fallen. Widerständiges Hoffen gegen solche Bollwerke praktizieren alle, die sich politisch, behördlich und humanitär, öffentlich und privat, beruflich und persönlich für Entwurzelte einsetzen.

Information, Reflexion und Motivation sind dafür unerlässlich. Deshalb ist es seit nunmehr 30 Jahren Anliegen des Studientages für Flüchtlingsarbeit und Kirchenasyl, Fachwissen und Erfahrungen zu teilen und auszutauschen.

Frau Professorin Dr. Petra Bendel hat sich bereit erklärt, den Eröffnungsvortrag zu halten. Sie ist Leiterin des Lehrstuhls für Flucht, Migration und Integration an der FAU Erlangen-Nürnberg. Bis vor kurzem war sie Vorsitzende des Sachverständigenrates für Migration und Integration der Bundesregierung und weiterer Expertengremien in der Bundesrepublik Deutschland.

Im Anschluss an den Vortrag findet eine Podiumsdiskussion mit den veranstaltenden Initiativen und dem Plenum statt.
Am Nachmittag geht es in Workshops um praktische Fragen widerständiger Hoffnung.

Wann und Wo

Samstag, 13. April 2024

Gemeindezentrum
Gustav-Adolf-Gedächtnis-Kirche
Allersberger Straße 116, Nürnberg

Weitere Infos und Programm finden sich auf der Netzseite des Bayerischer Flüchtlingsrats:

Veranstaltende

  • Bayerisches Ökumenisches Kirchenasylnetz
  • Bayerischer Flüchtlingsrat
  • Evang. Luth. Kirche in Bayern ELKB
  • Jesui-tenFlüchtlingsdienst JRS
  • Runder Tisch Kirchenasyl, Metropolregion Nürnberg
  • Nürnberger Evangelisches Forum für den Frieden NEFF
  • Imedana - Internationales Frauencafe, Rosa Asyl 2.0
  • Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche BAG