Mennonite Voluntary Service e.V. — Christliche Dienste, ruft alle Freiwillige aus dem Ausland zurück

"Christliche Dienste" Mennonite Voluntary Service

Der Freiwilligendienst Mennonite Voluntary Service e.V. — Christliche Dienste (CD), teilt in einer Onlinemitteilung mit:

„Die Situation bezüglich des Coronavirus spitzt sich mit jedem Tag zu. Leider werden auch wir als Christliche Dienste mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Nach den Beschlüssen des Auswärtigen Amtes und verschiedenen Bundesministerien müssen wir unsere Freiwilligen im Dienst zurück nach Deutschland rufen. Die Rückholung unserer Freiwilligen ist keine leichte Entscheidung. Dennoch möchten wir uns der starken Empfehlung der Bundesregierung anschließen um die Sicherheit unserer Freiwilligen zu gewährleisten. Viele unserer Partnerprojekte haben bereits mit Einschränkungen zu kämpfen, wie zum Beispiel das Schließen von Schulen und Kitas. Außerdem haben zahlreiche Länder bereits Vorkehrungen für striktere Einreisebedingungen eingeleitet. Öffentliche Einrichtungen und Behörden schließen und Partner, sowie Freiwillige, sind in ihrer Mobilität vor Ort eingeschränkt. Es ist uns wichtig hierbei keine Panik zu verbreiten aber dennoch alles Mögliche tun um die Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. zu entschleunigen.

Die vorzeitige und ungeplante Ausreise der Freiwilligen bedeutet leider auch einen Dienstabbruch, was wir sehr bedauern. Jedoch vertrauen wir auf eine ruhige und gute Kommunikation mit Partner, Behörden und Freiwilligen, um die frühzeitige Rückreise am bestmöglichsten zu gestalten. CD organisiert derzeit die Rückreise der Freiwilligen nach Deutschland, bevor weiter Reisebeschränkungen in Kraft treten. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Freiwilligen und Partnerorganisationen steht für uns im Moment im Vordergrund.

Wir als CD Team sind sehr traurig, dass sich ein Dienstabbruch nicht vermeiden ließ und bitten die Freiwilligen und deren Angehörigen um ihr Verständnis und ihre Kooperation in dieser Ausnahmesituation. Ansprechperson für Rückflüge und Ankommprozesse bleiben die jeweiligen pädagogischen Begleitpersonen aus dem CD-Team. In dieser Situation bedarf es guter und klarer Kommunikation und dem Bewahren von Ruhe. Außerdem dürfen Sie gerne für die Herausforderungen welche vor uns, den Freiwilligen und den Partnern liegen, beten. Wir wollen auf die Führung unseres Herrn vertrauen, auch in Krisensituationen wie diesen.

Wir bitten Sie außerdem, von Nachfragen abzusehen, die aufgeschoben werden können. Bewerber des Freiwilligenjahrgangs 2020/21 werden auf dem Laufenden gehalten bezüglich Verschiebungen/Änderungen im Vorbereitungsprozess. Nach aktuellem Stand rechnen wir mit einer Ausreise 2020. Wir geben unser Bestes schnellstmöglich und mit Bedacht Schritte in die Wege zu leiten und wünschen allen Beteiligten Gesundheit und Ruhe.“

Der Mennonite Voluntary Service e.V. — Christliche Dienste, hat seinen Sitz in Bammental.

Jährlich sind ca. 80 Freiwillige im Dienst in Asien, Afrika, Amerika oder Europa. Sie arbeiten in einem von elf Ländern mit Kindern, Jugendlichen in Großstädten, Menschen mit Behinderung, suchtkranken, alten und pflegebedürftigen Menschen. Sie bauen Häuser für Familien, die kein Obdach mehr haben, sie unterstützen Missionare, arbeiten im fairen Handel (Weltläden), in Second-Hand-Läden, in Suppenküchen oder in der Hilfsgüterlagerung und -verteilung. Sie arbeiten für Frieden und Versöhnung. Es sind die Randgruppen in der Gesellschaft, denen sie Gottes Liebe zeigen wollen.

Bewirb dich für einen Freiwilligendienst. Bewerbungsunterlagen findest du auf der Netzseite von Christliche Dienste: www.christlichedienste.de

Zurück