Gerechten Frieden predigen - Fernando Enns

Gewaltverzicht ist nichts für Schwache.

Buchvorstellung

Autor-Portrait

Fernando Enns, Dr. theol., geb. 1964, studierte Theologie in Deutschland und in den USA. Er hält die Stiftungsprofessur „Theologie der Friedenskirchen“ an der Universität Hamburg und einen Lehrstuhl (Friedens-)Theologie und Ethik (Vrije Universiteit Amsterdam), ist Mitglied im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen und Vorsitzender der Internationalen Reference Group „Pilgrimage of Justice and Peace“. Friedenstheologe.

Gerechten Frieden predigen, »… und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens«

Fernando Enns gelingt es in seinen Predigten, die Tiefe der biblischen Texte intensiv auszuleuchten und sie gleichzeitig für aktuelle Fragen und Themenkreise fruchtbar zu machen. Dabei schreckt er auch nicht vor schwierigen Texten zurück, die zum Beispiel vom Gericht Gottes sprechen.

Eine große Bandbreite von Themen ist in diesem Predigtband zu finden: von der Versöhnung, von Konflikten, dem Zusammenhang von Frieden und Gerechtigkeit, der Mission, der Rolle der Religionen für den Frieden, Gewalt und Gewaltverzicht bis hin zum Flüchtlingsthema. So liest sich dieser Predigtband auch als eine Ermutigung, auf dem „Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“, den der Ökumenische Rat der Kirchen ausgerufen hat, mutige Schritte zu gehen – verwurzelt in einer biblisch geprägten Spiritualität des Friedens, friedensethisch reflektiert und verbunden mit konkreten Erfahrungen auf dem Weg des Friedens. Vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft wurde eine dieser Predigten als „Beste Predigt des Jahres“ 2007 ausgezeichnet.

Erschienen: 2019
Paperback: 180 Seiten | 12 x 19 cm
Verlag: Evangelische Verlagsanstalt GmbH
ISBN 978-3-374-06178-5

Zurück