Mit dem Fahrrad auf Achse für Frieden und Abrüstung, Friedensfahrradtour

Erstellt am:

DFG-VK Bayern Friedensfahrradtour 2024

Der Bayerischer Landesverband der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK Bayern) lädt auch dies Jahr Interessierte zur Fahrradtour „Auf Achse für Frieden und Abrüstung“ ein! Diese Tour bietet eine großartige Gelegenheit, sich gemeinsam für eine friedlichere Welt zu engagieren.

Friedensfahrradtour 2024, DFG-VK Bayern.

DFG-VK Bayern Friedensfahrradtour, 2. bis 11. August 2024

Mitmachen können alle, die 60-80 km bei moderatem Gruppentempo auf dem Fahrrad bewältigen können und sich aktiv für den Frieden einsetzen möchten. Auch „Nichtradler:innen“ sind im Begleit- und Versorgungsteam willkommen.

Pazifistische Diskussionskultur jenseits des herkömmlichen Schwarz-Weiß-Denkens

Die Teilnehmer:innen demonstrieren, diskutieren, sammeln Unterschriften und treffen Friedensgruppen an verschiedenen Orten der Radstrecke. Mit kreativen Ideen setzen sie sich für Friedenslogik statt Kriegslogik ein. Die Aktionsorte sind oft Fußgängerzonen, Militärstandorte und Rüstungsbetriebe. Ziel ist es, für eine Welt ohne Militär zu werben und zu zeigen, dass Kriege keine Konflikte lösen. … und dabei haben alle jede Menge Spaß an den gemeinsamen Friedensaktivitäten!

Die Friedensfahrradtour wirbt für Frieden durch:

  • Verhandeln statt Schießen.
  • Sondervermögen für Klima, Pflege, Bildung.
  • Lockdown für Rüstungsausgaben.
  • Abrüsten ist das Gebot der Stunde.
  • Eine eurasische Sicherheitsarchitektur und eine Neuauflage des INF-Vertrags.
  • Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags.
  • Konversion der Bundeswehr zum zivilen Konfliktmanagement.
  • Militär schadet der Umwelt schon bei Übungen – zivile Produktion ist möglich.
  • Wer Krieg sät, erntet Flüchtlinge.
  • Es gibt immer eine Alternative.
  • Jeder Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit.

Strecke für die Friedensfahrradtour 2024 und Infos

Eine Gruppe von etwa 25-35 Radfahrer:innen wird in der Woche vom 2. bis 11. August 2024 auf 6 Tagestouren insgesamt etwa 340 km zurücklegen. Streckenführung von Coburg über Bamberg, Nürnberg nach Regensburg. Die einzelnen Etappen sind zwischen 50 km und 70 km lang. Mitfahren ist auch auf Teilstrecken möglich, sei es nur für einen Tag oder ein paar Stunden. Angemeldete erhalten vorher detaillierte Infos zum Ablauf.

Die Kosten betragen ca. 40 €/Tag, mit eventueller Ermäßigung nach Absprache. Änderungen vorbehalten.

Alle Aktionen sind gewaltfrei und die Teilnahme daran ist freiwillig. Wer nicht aktiv teilnehmen möchte, ist trotzdem willkommen. Das Tempo ist moderat, die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt ca. 15 km/h. Auf schwächere Teilnehmer:innen wird Rücksicht genommen, und es können Teilabschnitte im Begleitfahrzeug mitgefahren werden.

Das Gepäck wird im Begleitbus transportiert, sollte aber notfalls auch auf dem Rad befördert werden können. Übernachtet wird bei Privatpersonen, in Naturfreundehäusern, auf Campingplätzen, Sportplätzen, in Kirchengemeinden oder Jugendherbergen. Wer ein eigenes Zelt mitbringen kann, sollte dies tun. Ein Gruppenzelt mit etwa 12 Plätzen steht zur Verfügung. Leihzelte können bei rechtzeitiger Anfrage bereitgestellt werden.

Wer möchte, kann sich auch selbst eine Unterkunft in einer Pension o. ä. suchen.

Für weitere Informationen und Anmeldung zur Tour besuchen Sie die Webseite der DFG-VK Bayern. Mach mit und setzen ein Zeichen für den Frieden!

www.dfg-vk-bayern.de

Anmeldung und Rückfragen: oder

Angaben ohne Gewähr.