Corona und der Bankrott der Lagerhaltung

Erstellt am:

Podium zur aktuellen Situation von Geflüchteten in Deutschland

Corona und der Bankrott der Lagerunterbringung

  • mit Geflüchteten, dem Bayerischen Flüchtlingsrat, Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, come fight stay together, Refugees for Refugees, Rechtsanwalt Yunus Ziyal
  • Ausstellung zu ANKER-Zentren in Bayern
  • Theatereinlage vom Theaterlabor Nürnberg

Corona trifft nicht alle gleich – geflüchtete Menschen sind eine der besonders vulnerablen Gruppen, die von den Geschehnissen der letzten Monate am stärksten getroffen werden. Wir wollen uns damit auseinandersetzen, wie es Geflüchteten, die in Gemeinschafts-unterkünften und ANKER-Zentren leben, aktuell geht.
Wie lässt sich Abstand halten, wenn 20 Leute sich ein Bad und eine Küche teilen müssen? Was macht es mit einer fünfköpfigen Familie, wenn sie acht Wochen in einem Zimmer verbringen muss, weil die ganze Unterkunft unter Quarantäne steht? Wie fühlt es sich an, wenn ein Bauzaun vor der Unterkunft errichtet wird, vor dem Polizistinnen mit Hunden die Einhaltung der Quarantäne bewachen? ...

Weitere Auskünfte zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, den 23. Juli 2020, in Nürnberg, finden sich auf der Netzseite vom Bayerischer Flüchtlingsrat:
www.fluechtlingsrat-bayern.de

Zurück