non-impulstage, mennonitische Nichtveranstaltung

Erstellt am:

Impulstage des Verbandes deutscher Mennonitengemeinden, Mennoniten, mennonitisch.

Nachstehendes stand auf dem Programm der Januar Impulstage 2021 des Verbandes deutscher Mennonitengemeinden (VdM), wären die Impulstage nicht abgesagt worden.

Vorträge und Gesprächsimpulse sowie Übungen in Gruppen hätten die Tagung entlang folgender Themen strukturiert:

  • Gott steht hinter uns: Zwei altgediente Wege des Segens im Alltag
  • Gemeinde ist Teamsport: Wie das Miteinander im Dienst uns befähigt
  • Wo sendet Gott uns heute hin?
  • Gottes Stimme hören –Kairos Momente orten lernen
  • Wie wir ein Zeichen für die Welt sind
  • Beyond Spam: Worte für unsere Hoffnung finden
  • Der Geheimtip: Jesu Modell der Jüngerschaft, einfach und praktisch
  • Auf dem Weg des Glaubens Frucht bringen.

Die Anmeldung von vollständigen Leitungs- und Mitarbeiterteams aus Gemeinden stand in einem direkten Verhältnis zum persönlichen Gewinn und zu einer besseren Umsetzung in die gemeindliche Praxis.

Morgen- und Abendlob, ein Segnungs- und Sendungsgottesdienst mit Abendmahl, neue Lieder sowie verschiedene Möglichkeiten zu Begegnung und Gespräch hätten das thematische Angebot abgerundet.

Stattgefunden hätten die Impulstage des Verbandes deutscher Mennonitengemeinden im Januar 2021, aber sie sind abgesagt. Vielleicht, vielleicht tut sich im Mai oder Juni 2021 noch ein Fenster für die Impulstage auf, das würde dann aber rechtzeitig über die üblichen Kanäle bekanntgegeben. Der Impuls besteht gewiß auch in der Hoffnung, daß im Jahr 2022 Gelegenheit für Implustage sind.

täuferisch-mennonitisch, Mennoniten, Tagung, Verband deutscher Mennonitengemeinden. Blumenau, Euskirchen, Russland,

Zurück