Themenheft 500 Jahre Täuferbewegung, Themenjahr 2022

Erstellt am:

Themenheft 3

Das Themenheft 2022 „gewagt! konsequent leben“ zum Themenjahr 2022 ist verfügbar. Orientiert an Jesus · nonkonform · bekennen · Martyrium — Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525 - 2025.

Das Heft bietet neben Texten zahlreicher Autorinnen und Autoren Informationen zur Täuferbewegung wie Tips für die Erkundung historischer Orte.

Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525 - 2025

gewagt! konsequent leben

Auf dem Weg des Gedenkens an 500 Jahre Täuferbewegung, das 2025 seinen Höhepunkt erleben soll, liegt hiermit das zweite Themenheft vor. Das Jahresthema für das Jahr 2022 ist, „gewagt! konsequent leben“.
Christen der täuferischen Tradition schwimmen nicht mit dem Strom, sondern entwickeln aus der Bindung an Jesus neue und ungewöhnliche Perspektiven auf ihr Leben und die Strukturen der Gesellschaft.
Die Täuferinnen und Täufer der Reformationszeit waren davon überzeugt, daß die Botschaft des Evangeliums und die Verkündigung des nahen Reiches Gottes zu einer radikalen Erneuerung der Kirche und der Gesellschaft führen müßten.
Aufgrund der konsequenten Orientierung an der Botschaft Jesu entschieden sich viele für einen einfachen unangepaßten Lebensstil und standen für die eigenen Überzeugungen gegen die Mehrheitsmeinung ein.
Gemäß den Weisungen der Bergpredigt lehnten sie den Eid ab und verweigerten den Kriegsdienst. Durch diese radikale Nachfolge gerieten sie in Konflikt mit den Gesellschaften, in denen sie lebten. In Zeiten, in denen es nur eine Wahrheit gab und das religiöse Bekenntnis vom Staat vorgegeben wurde, führte dieses nonkonforme Verhalten zu Verfolgung und auch Martyrium.
Im Themenjahr „gewagt! konsequent leben“ soll darüber nachgedacht werden, was es heute bedeutet, sich an Jesus und seinem Evangelium zu orientieren. Was bewirkt ein „unangepasstes“ Lebenszeugnis persönlich und gesellschaftlich? Wo haben Christen heute aus ihrer Orientierung an Jesus Christus und seinem Evangelium in Wort und Tat Einspruch zu erheben?
Inwiefern können aber auch eine radikale Nachfolge und eine Verabsolutierung ethischer Normen zu Exklusivität und zur Verweigerung der Mitgestaltung der Gesellschaft führen?
Woher bekommen Christen heute die Kraft für ein konsequentes Leben in der Bindung an Jesus?

Geleitwort zum Themenheft 3, des Täuferjahr 2022

Jetzt liegt schon das dritte Themenheft in der Vorbereitung des Täufergedenkens 2025 vor. Das Motto des Jahres 2022 „gewagt! konsequent leben“ konkretisiert sich in den Stichworten: orientiert an Jesus – nonkonform – bekennen – Martyrium. Sie deuten die Spannbreite des Jahresthemas und damit auch seine Herausforderung an. Konsequenz bis hin zum Martyrium? Der Begriff „Märtyrer“ ist in der Gegenwart in Verbindung mit islamistischem Terrorismus fragwürdig geworden. Nonkonformismus – wie sieht er aus in einer zunehmend auseinander driftenden und sich polarisierenden Gesellschaft? In der Vergangenheit wurde manchmal eine konsequente Orientierung an Jesus mit einem inneren Rückzug aus dieser Welt verwechselt, der dann in das gesellschaftliche Abseits führte.
Wenn uns die Nachfolge Jesu heute also auch in die politische Verantwortung bzw. in den Widerstand leitet, müssen wir uns auf ethische Leitlinien verständigen. Einen zentral wichtigen Orientierungsrahmen finden wir in der Bergpredigt Jesu. Sie zieht sich durch das Themenheft wie ein roter Faden.
Konsequent leben – das war und ist in der täuferischen Bewegung immer eine wichtige Triebfeder. Wie diese konsequente Orientierung an Jesus im Hier und Heute in Kirche und Gesellschaft zu verstehen und zu leben ist, dazu nimmt dieses Themenheft Stellung. Erneut wurden Autoren und Autorinnen verschiedener konfessioneller Herkunft angefragt, um das Thema kritisch zu beleuchten. Inwieweit das gelungen ist – dieses Urteil überlassen wir wieder den Leserinnen und Lesern. Auch dieses Themenheft eignet sich als Materialfundgrube für vielfältige Formen der Gemeindearbeit. Gern weisen wir auf die am Schluß aufgeführten Veranstaltungen im Rahmen des diesjährigen Täufergedenkens hin, die teilweise auch online angeboten werden.
Was uns besonders wichtig ist: Dieses Heft dokumentiert auf ein Neues das ökumenische Miteinander von Christen unterschiedlichster konfessioneller Prägung. In der einen Welt kann es auch nur eine Kirche Jesu Christi
geben.

Reinhard Assmann, Bernd Densky, Andreas Liese, Astrid von Schlachta (Redaktionsteam)

Welche Akzente Kirchen und Gemeinden, die der täuferischen Tradition verpflichtet sind, setzen können und wollen, ist in diesem Heft nachzulesen.

Aus den Inhaltsverzeichnis

Grußworte

  • Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen und Präsident des Bundesrates 2022
  • Mario Fischer, Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa
  • Jose Arrais, Europa-Koordinator der Mennonitischen Weltkonferenz
  • Anthony Peck, Generalsekretär der Europäischen Baptistischen Föderation (bis 2021)

Konsequente Jesus-Orientierung

  • „Radikale Normalität" Jesu - eine katholische Perspektive
  • Jesus Christus: exemplum und sacramentum - Thomas von Kempens „Nachfolge Christi"
  • Werke und Gnade - ein spannungsreiches Verhältnis aus lutherischer Sicht
  • Jesus-Frömmigkeit im mystischen Protestantismus und Pietismus
  • Konsequente Jesus-Orientierung bei den Täufern
  • Konsequente Jesus-Orientierung bei den heutigen Mennoniten
  • Konsequente Jesus-Nachfolge - eine baptistische Perspektive
  • Heiligung - konsequente Jesusnachfolge aus methodistischer Sicht
  • Das Christus-Lamm als Kirchensymbol der Herrnhuter Brüdergemeine
  • Leben mit Christus - ein orthodoxer Zugang
  • Reclaiming Jesus - ein Glaubensbekenntnis in Krisenzeiten

Ich aber sage euch - konsequente Nachfolgeethik der Bergpredigt

  • Die Bergpredigt aus baptistischer und mennonitischer Sicht
  • Nachfolge und Sexualität
  • Über den Eid
  • Eidesverweigerung - ein Lebensbericht
  • Ziviler Ungehorsam
  • Kriegsdienstverweigerung
  • Diakonie als Ausdruck konsequenten Leben
  • Die soziale Bedeutung des Vaterunsers
  • Vaterunser - Gebet, Nachfolge und Jesusfrömmigkeit heute
  • Konsequent leben - Fasten und Lebensstil in der Nachfolge Jesu
  • Konsequent leben - im Umgang mit Geld und Eigentum

Breiter Weg und enge Pforte - Gefahr der Exklusivität

  • Das Andachtsbild „Der breite und der schmale Weg“
  • Vom Wert der Normen in der täuferischen Geschichte
  • Sich vom Bösen trennen - Absonderungslehren in der Brüderbewegung
  • Rusßlanddeutsche - Tradition und Identitätsbewahrung

Salz und Licht - konsequentes Bekenntnis in Diakonie und Mission

  • 100 Jahre Mennonitisches Hilfswerk - konsequentes Zeugnis für Jesus
  • Zum Profil freikirchlicher Diakonie
  • Konsequentes Bekenntnis und Mission - die Bibelschule Wiedenest
  • Konsequent leben in der DDR - Baptisten und Missio
  • Als mennonitischer Missionar in Kirgisistan
  • Mission heute - von den Täufern lernen

Verfolgt um der Gerechtigkeit willen - bis ins Martyrium

  • Märtyrer - Geschichte eines Begriffs im christlichen und islamischen Verständnis
  • Die Bedeutung der Märtyrerbücher für Mennoniten
  • John Bunyan und seine Pilgerreise
  • Erinnerung antäuferische Märtyrer in der Sowjetunion
  • „Christus ist mein Leben, Sterben mein Gewinn" - Verfolgung in Nigeria
  • „Sei getreu bis in den Tod" - Ein Ausstellungsprojekt
  • Gewagt! Christen in Zeiten der friedlichen Revolution in der DDR

Konsequente Nachfolge heute - Modelle alternativer Lebensweisen

  • Edna Ruth Byler und der faire Handel
  • Konsequent unterwegs - Basisgemeinde Wulfshagenerhütten und Berlin
  • Eintreten für Gerechtigkeit - Das Netzwerk gegen Menschenhandel e.V.
  • Eine Oase im Gefängnis - Iglesia Libertad, Asuncion in Paraguay
  • Konsequent leben - in Hongkong
  • Die Amischen und Covid-19
  • Konsequente Nachfolge heute - Arbeit mit geflüchteten Menschen auf Lesbos

Konsequent leben - Material für die Praxis in Gemeinde und Schule

  • gewagt! konsequent leben - orientiert an Jesus - Bibelarbeit zu Mt 5,1-12
  • Leben mit und für Gott in dieser Welt - Bibelarbeit zu Röm 12,1-2
  • gewagt! konsequent leben - Gottesdienst-Bausteine zu Mt 5,13-16
  • Konsequent leben!? - Jugendstunden-Entwurf
  • Für die Schule: „Wenn der Türke kommt..." Michael Sattler - Reformator und Märtyrer
  • Für die Schule: Was kann ein Mensch schon bewirken? - Die Geschichte von Telemachus
  • Gäbel Konsequent singen - Lieder zur Nachfolge Jesus

Spuren der Täufer

  • Täuferspuren in Speyer
  • Auf Täuferspuren in Bayern - Eindrücke aus lutherischer Perspektive
  • Auf den Spuren der Täufer in Südtirol
  • Baptisten in Ostfriesland
  • Auf den Spurender Märtyrer - ein Radpilgerweg in Thüringen

Literaturtipps

Bezugsquelle:

Oncken Verlag
Seiten: 156, DIN A 4
ISBN: 9783879394111
www.blessings4you.de

„Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung“ erinnert an die reformatorische Bewegung der Täufer, inder viele Christen und Christinnen als mündige Menschen gemeinsam und konsequent ein an biblischen Maßstäben ausgerichtetes Leben führen wollten. Ihre Ideale sind die Freiheit des Glaubens und die Gewaltlosigkeit. „Gewagt!“ ruft auf, darüber nachzudenken, was Christsein unter täuferischen Vorzeichen im 21. Jahrhundert bedeuten kann. Ziel ist es, darüber auf einer breiten ökumenischen Basis ins Gespräch zu kommen.

Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525 – 2025, Täufergeschichte, Mennoniten, Themenheft 2022, Themenjahr 2022, Hutterer, Hutterites, Hutterian Brethren, kongregationalistisch. "Themenheft 2022", Täufergedenken, und Täufergeschichte. Täuferjahrs oder Täuferjahr

#konsequent-leben, #gewagt, #gewagt-konsequent-leben, #Täuferbewegung, "konsequent leben", „gewagt! konsequent leben“. #Täufergedenken #Themenheft 2022

Zurück